News


Das Suisse Diagonales 2017 ist Geschichte. Super wars!
Nächste Termine stehen an! (siehe Konzerte)

Bio


Maurus Twerenbold wurde 1988 in Zug geboren. Er fand vor allem durch die Bigband Zug zum Jazz und studierte Jazzposaune an der Musikhochschule Luzern bei Nils Wogram, Adrian Mears und Gerry Hemingway sowie Komposition bei Ed Partyka. Nach seinem Performance-Master-Studium in Luzern machte er noch den Pädagogik-Master am Jazzcampus Basel bei Michael Büttler und Adrian Mears.
Zusätzlich verbrachte er während des Studiums ein Auslandjahr in Amsterdam und studierte dabei am „Conservatorium van Amsterdam“ bei Eric van Lier, Bert Boeren, Martijn Sohier und Jilt Jansma.

Maurus leitet sein eigenes Jazzquartett „Maurus Twerenbold Non Harmonic Quartet“, in dem er seine komplexen kompositorischen Ideen umsetzt. Sein Stil setzt sich dabei vorwiegend aus ungewöhnlichen Melodien und Taktarten zusammen, welche von seiner Band energetisch umgesetzt werden.

Daneben spielt er in diversen stilübergreifenden Formationen wie der Band Roofer von Luca Sisera, dem Gamut-Kollektiv, dem Lucerne Jazz Orchestra, dem David Regan Orchestra, dem Lukas Brügger Jazz Orchestra, der Trigger Concert Bigband, der Blehmuzik (Balkanbrass), Rundfunk (Funk) und tritt regelmässig als Aushilfe mit dem Zurich Jazz Orchestra und dem Swiss Jazz Orchestra auf.

Er ist Preisträger der Friedl-Wald-Stiftung 2012 und Teil der „Generations Unit 2014“ des internationalen Jazzfestivals Frauenfeld.

Projekte


Maurus TwerenboldNon Harmonic Quartet

Der Name ist bei diesem Quartett nur teilweise Programm. An der persönlichen und musikalischen Harmonie fehlt es der Formation mitnichten. Dem Projekt des Zuger Posaunisten Maurus Twerenbold fehlt es nach jazztraditionellem Verständnis leidiglich an einem Instrument, das den harmonischen Boden legt. Doch genau das macht diese Band aus. Posaune, Tenorsax/Bassklarinette und Kontrabass bilden zusammen mit dem Schlagzeug einen eigenständigen Sound, der mal wild und energievoll, mal sphärisch und harmonisch klingt. Twerenbolds Kompositionen sind vielseitig: Fugenartige Stücke, deren Linien sich an grosse klassische Komponisten anlehnen, wilde Melodien à la Frank Zappa aber auch jazzige Elemente formen die vier Musiker zu einem harmonischen Gesamtbild. Bigbandmässig ausarrangierte Stücke wechseln sich ab mit Stücken, die viel Freiheiten für die hervorragenden Solisten lassen. Die besondere technische und musikalische Vielseitigkeit der Musiker erlaubt es dem Bandleader, alle Möglichkeiten dieser Besetzung auszuloten. Und das sind nicht wenige!

Maurus Twerenbold (tb, comp)
Toni Amadeus Bechtold (ts, bcl)
Lukas Traxel (db)
Daniel „D-Flat“ Weber (dr)

Banddoku  Rider

CD-Bestellung „White Page“ an info@maurustwerenbold.ch
Preis: 20.- CHF (inkl. Versandkosten)

Konzerte


Mittwoch, 28. Juni 2017
Trigger Concert Big Band
Alte Fabrik, Rapperswil (CH)

Donnerstag, 29. Juni 2017
Maurus Twerenbold Quartet feat. Max Mantis
Bar Niente, Zug (CH)

Kontakt


Maurus Twerenbold
Mühlemattstrasse 22
6004 Luzern
+41 77 426 64 83
info@maurustwerenbold.ch